Ärzte Zeitung online, 15.02.2018

Klinikmanagement

Asklepios-Neubau in Hamburg nimmt Betrieb auf

HAMBURG. Die Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg hat einen Neubau für Herz- und Gefäßmedizin in Betrieb genommen. Der Klinik stehen damit zusätzliche Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dazu zählen u.a. ein viertes elektrophysiologisches Labor und eine neue Angiographie-Anlage. Der zweistöckige Neubau ist Teil des 2009 eingeweihten Herz-, Gefäß- und Diabeteszentrums und direkt neben der Zentralen Notaufnahme auf dem Klinikgelände angesiedelt. Der Bau hat mehr als sechs Millionen Euro gekostet, die aus Eigenmitteln aufgebracht wurden. Asklepios-Chef Thomas Wolfram erwartet, dass die Klinik dank des Ausbaus auch für ausländische Patienten jetzt noch attraktiver wird. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »