Ärzte Zeitung online, 30.04.2018

Ästhetik

Merz investiert in innovative Hautentfernung

FRANKFZRT/MAIN. Der zunehmend auf ästhetische Medizin fokussierte Pharma-Mittelständler Merz beteiligt sich als Venture- Capital-Geber an der Finanzierung des Bostoner Start-ups Cytrellis Biosystems.

Über die Höhe der Einlage wurden keine Angaben gemacht. Cytrellis entwickelt den Angaben zufolge eine neue Technologie, mit der es möglich sein soll, überschüssige Haut nicht-invasiv und narbenfrei zu entfernen.

"Dank dieser Technologie können Ärzte künftig altersbedingt erschlaffende Haut im Gesicht und anderen Körperregionen behandeln. Das Unternehmen widmet sich damit einem der größten, bisher ungelösten Probleme der Ästhetikbranche", begründet Merz sein Interesse an Cytrellis. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11984)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »