Ärzte Zeitung online, 13.07.2018

Lebensmittel

Kaufland meldet Erfolg bei gesünderen Rezepturen

NECKARSULM. Das Einzelhandelsunternehmen Kaufland meldet einen Erfolg bei seiner Strategie, bis 2021 den Zucker-, Salz- und Fettgehalt bei mehr als 300 Eigenmarken-Artikeln um durchschnittlich 20 Prozent zu reduzieren. An Reduktionsmaßnahmen arbeite das Unternehmen seit 2015 kontinuierlich.

Einige Cerealien und Milchprodukte seien bereits um bis zu 22 Prozent zuckerreduziert, wie es heißt. Bei einer Salami sei der Salzgehalt um 25 Prozent reduziert worden.

Seit geraumer Zeit arbeiten Lebensmitteleinzelhändler wie real, Rewe und Edeka, aber auch Discounter wie Lidl und Aldi an gesünderen Rezepturen für Produkte ihrer Eigenmarken. Sie folgen damit Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der WHO. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »

Sinken die Konnektor-Preise?

Wie werden sich die Preise für den Anschluss an die Telematikinfrastruktur entwickeln, wenn dann vier Konnektoren auf dem Markt sind? Die Selbstverwaltung hofft auf sinkende Preise - doch ob das so kommt, ist fraglich. mehr »