Ärzte Zeitung online, 05.09.2018

Merck

Wahl zur "MS-Schwester des Jahres" gestartet

DARMSTADT. Bereits zum elften Mal schreibt Merck die Wahl zur "MS-Schwester des Jahres" aus. Patienten mit Multipler Sklerose erhalten so die Möglichkeit, sich für das Engagement "ihrer" MS-Schwester zu bedanken, indem sie ihr ihre Stimme geben, teilt Merck per Pressemitteilung mit. Bei der MS-Behandlung leisteten die MS-Schwestern einen unschätzbaren Beitrag, so Merck.

MS-Patienten können ihre Wahlunterlagen auf www.ms-schwester-des-jahres.de anfordern und bis zum 30. November 2018 ihre Stimme abgeben, teilt Merck weiter mit. Die zehn MS-Schwestern mit den meisten Stimmen würden im Frühjahr 2019 stellvertretend für ihre Kolleginnen und den Berufsstand ausgezeichnet. (ato)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »