Ärzte Zeitung online, 10.10.2018

Vorstandsvorsitz

Pfizer kündigt Führungswechsel an

NEW YORK. Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer vollzieht einen Führungswechsel: zum 1. Januar 2019 wird Ian Read den Vorstandsvorsitz an den jetzigen Chief Operation Officer Dr. Albert Bourla (56) übergeben. Read leitete den Konzern seit 2010.

In seine Amtszeit fielen unter anderem das Spinn-off des Vetpharma-Geschäfts oder die Übernahmen des kalifornischen Krebsmittelherstellers Medivation und des der US-Wettbewerbers Hospira. Spektakuläre Akquisitionspläne wie die Fusion mit AstraZeneca oder Allergan hingegen scheiterten.

Bourla hat in Veterinärmedizin promoviert und ist bereits seit 25 Jahren bei Pfizer. Seit Anfang dieses Jahres verantwortet er im Konzernvorstand das Geschäft mit patentgeschützten Arzneimitteln. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »