Ärzte Zeitung online, 12.10.2018

Allianz

Laborgruppe Synlab jetzt international vernetzt

MADISON/MÜNCHEN. Die europäische Laborgruppe Synlab und der US-Labordienstleister Quest Diagnostics haben eine gemeinsame Arbeitsgruppe ("Global Diagnostics Networks") zum Know-how-Transfer gegründet. Weitere Branchenpartner sind die saudischen Al Borg Medical Laboratories, die in Lateinamerika tätige Dasa-Gruppe, die kanadische DC Labs, KingMed Diagnostics (China) sowie der australische Healthcarekonzern Primary Health Care Ltd.

Die Netzwerkmitglieder, heißt es, beabsichtigten, "regionale Innovationen untereinander zu teilen". Erste Ziele der Allianz seien die Einrichtung einer globalen Launch-Plattform für Begleitdiagnostika sowie eines "Bereitschaftsnetzes" zur Vorbereitung auf neue Krankheitserreger. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »