Ärzte Zeitung online, 03.12.2018

Unternehmen

Merck verkauft sein Consumer-Health-Geschäft

DARMSTADT. Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat sein Consumer-Health-Geschäft an Procter & Gamble (P&G) verkauft. Der Geschäftsbereich sei zum 1. Dezember an P&G übergegangen, berichtet Merck. Der Barkaufpreis beträgt rund 3,4 Milliarden Euro.

Der erfolgreiche Vollzug der Transaktion ist laut dem Darmstädter Konzern ein weiterer Schritt in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens auf innovationsgetriebene Geschäfte und den Wandel hin zu einem führenden Wissenschafts- und Technologieunternehmen. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit P&G den ambitionierten Zeitplan für den Abschluss dieser Transaktion einhalten konnten“, sagte Belén Garijo, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Healthcare. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12599)
Organisationen
Merck (1014)
Procter & Gamble (103)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erst erhöhter Blutdruck – später kleineres Gehirn

Eine schlechte Blutdruckeinstellung im mittleren Alter könnte späte Folgen haben: Forscher fanden bei Patienten mit Bluthochdruck Jahrzehnte später häufiger Hirnveränderungen. mehr »

Psychische Leiden häufiger bei dicker Luft

Liegt Depression in der Luft? Es gibt Hinweise, dass eine miese Luftqualität das Risiko für schwere psychische Erkrankungen erhöht. mehr »

PrEP-Kapitel neu im EBM

HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) als Kassenleistung: Nun stehen die erforderlichen EBM-Abrechnungsziffern fest. mehr »