Ärzte Zeitung online, 06.12.2018

Sofosbuvir-Patent

Ärzte ohne Grenzen geht in Berufung

PARIS/BERLIN. „Ärzte ohne Grenzen“ lässt nicht locker: Gemeinsam mit fünf weiteren Nichtregierungsorganisationen haben sie jetzt Berufung gegen die Entscheidung des Europäischen Patentamtes (EPA) eingelegt, ein Patent des HCV-Wirkstoffs Sofosbuvir nicht auszusetzen.

Die Organisationen hatten 2017 wiederholt Gileads Rechte an dem Wirkstoff angegriffen, Mitte September dieses Jahres hatte das EPA diese Anfechtung abgewiesen. Die Organisationen werfen Gilead vor, das HCV-Medikament zu teuer zu verkaufen.

Durch die Patentklage soll erreicht werden, dass generische Wirkstoffversionen schneller in den EU-Markt kommen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten wehren sich gegen gestufte Versorgung

Als „Diskriminierung psychisch kranker Menschen“ kritisieren die Psychotherapeuten die von der Koalition geplante Vorstufe zur Behandlerwahl für eine Psychotherapie. mehr »

Prostatakrebs immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren heute bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »