Ärzte Zeitung online, 07.01.2019

Übernahmeangebot

Krebs-Spezialist Loxo im Visier von Eli Lilly

INDIANAPOLIS/STAMFORD. Der US-Pharmakonzern Eli Lilly will sich für eine Milliardensumme Bayers Krebsforschungspartner Loxo Oncology einverleiben. Insgesamt bietet Eli Lilly etwa acht Milliarden US-Dollar (sieben Milliarden Euro) für Loxo, wie der US-Konzern am Montag in Indianapolis mitteilte.

Je Loxo-Aktie will Eli Lilly 235 Dollar bezahlen. Die Summe liegt mehr als zwei Drittel über dem Preis, zu dem die Loxo-Papiere vor der Offerte an der Börse gehandelt wurden. Der Kurs schnellte im vorbörslichen US-Handel teils um mehr als 60 Prozent nach oben. Eli Lilly will den Deal noch im ersten Quartal abschließen.

Die Übernahme wäre den Angaben zufolge die größte, die der Konzern bisher im Krebs-Bereich getätigt hat. Lillys Führung schrieb von einem vielversprechenden Produktportfolio. Bayer kooperiert mit Loxo bei der Entwicklung neuartiger Krebstherapien. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12050)
Krebs (11375)
Gentechnik (2150)
Organisationen
Bayer (1219)
Krankheiten
Krebs (5726)
Personen
Eli Lilly (136)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »