Ärzte Zeitung online, 11.09.2019

ADC Therapeutics

Börsengang in New York geplant

LAUSANNE. Die auf Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten spezialisierte Schweizer ADC Therapeutics plant den Gang an die New Yorker Börse (NYSE).

Laut Unternehmensmitteilung wurde bei der US-Börsenaufsicht SEC jetzt eine entsprechende Erklärung zur Registrierung eingereicht. Die genaue Anzahl der zu emittierenden Aktien sowie die voraussichtliche Bookbuilding-Spanne stünden noch nicht fest, heißt es.

ADC arbeitet aktuell an sieben Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten in frühen klinischen Tests. Fortgeschrittenster Kandidat ist „ADCT-402“ gegen großzellige B-Zell-Lymphome (in Phase II). Für zwei Projekte wird die dänische Biotechcompany Genmab als Kooperationspartner ausgewiesen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12693)
Organisationen
Genmab (10)
NYSE (6)
SEC (20)
Krankheiten
Lymphome (212)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Laienreanimation wird wiederbelebt

„Prüfen, Rufen, Drücken“: Der Deutsche Rat für Wiederbelebung hat eine bundesweite Kampagne gestartet, um mehr Laienhelfer zu gewinnen. mehr »

Kabinett beschließt eAU

Die Bundesregierung hat jetzt einstimmig das Bürokratieentlastungsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht. Darin enthalten: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »