Ärzte Zeitung online, 18.09.2019

Unternehmen

Eisai und Biogen geben Alzheimer-Kandidaten auf

CAMBRIDGE, MA. 2019 ist ein schwarzes Jahr für die industrielle Alzheimerforschung. Nach Crenezumab (Roche), Aducanumab (Biogen) und Umibecestat (Amgen/Novartis) ist jetzt auch die klinische Entwicklung des oralen BACE-Inhibitors Elenbecestat eingestellt worden. Wie die Partner Biogen und Eisai mitteilen, habe eine Auswertung zweier Phase-III-Studien, an denen über 2100 Patienten teilnahmen, ein nicht zu rechtfertigendes Nutzen-Risiko-Verhältnis erkennen lassen. Sämtliche Studien mit Elenbecestat würden nun gestoppt.

Eisai und Biogen arbeiten gemeinsam noch an einem weiteren Alzheimer-Kandidaten, einem Amyloid- Beta-Antikörper („ BAN2401“). Dieses Projekt, ebenfalls bereits in der Prüfphase III, werde fortgesetzt, heißt es. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12763)
Demenz (2095)
Organisationen
Roche (783)
Krankheiten
Demenz (3471)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »