Ärzte Zeitung online, 03.12.2018

PKV

Tele-Coaching und DNA-Test für Depressive

MANNHEIM. Die Inter Krankenversicherung bietet vollversicherten Kunden, die an einer Depression erkrankt sind, eine gezieltere Versorgung an. Kern des Programms ist ein Tele-Coaching durch eine psychologische Fachkraft. Doch auch die medikamentöse Versorgung soll verbessert werden. Dazu stellt der Versicherer Kunden einen DNA-Test zur Verfügung, mit dem der behandelnde Arzt ermitteln kann, welche Medikamente sich für sie am besten eignen.

Kooperationspartner ist Stadapharm. Die Ärzte bleiben in ihren Therapieentscheidungen frei, betont die Inter auf Anfrage. Der Test sei optional und nicht zwingend für die Programmteilnahme erforderlich. Die Testergebnisse gingen ausschließlich an den Arzt. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Warum KHK-Kranke ihre Arznei weglassen

Mangelnde Therapietreue ist in der Sekundärprävention der koronaren Herzkrankheit ein großes Thema. Bei jedem dritten Patienten steckt nicht nur Vergesslichkeit dahinter. mehr »

Die Tücken der Videosprechstunde

Videosprechstunden sind im Kommen, bieten aber auch Einfallstore für Hacker. Sicherheitsexperten erläutern, welche das sind und wie sich Ärzte davor schützen können. mehr »