Ärzte Zeitung, 08.05.2019

Die Meinung

Eine Frage des Vertrauens

Von Ilse Schlingensiepen

Eine aktuelle Umfrage der Krankenkasse pronova BKK zur Digitalisierung im Gesundheitssektor enthält eine zwiespältige Botschaft für die Krankenversicherer: Zwar steht eine große Mehrheit der Deutschen einer elektronischen Patientenakte und ihren unterschiedlichen Funktionen positiv gegenüber. Gleichzeitig sind aber viele Menschen misstrauisch, was den Umgang von Krankenkassen und Privatversicherern mit den höchst sensiblen Gesundheitsdaten betrifft.

Wenn es um die Digitalisierung geht, stehen sowohl in gesetzlichen als auch in privaten Krankenversicherungen die elektronischen Gesundheitsakten im Fokus. Die gesetzlichen Krankenkassen drücken aufs Tempo, weil sie ihren Versicherten ab 2021 eine Akte anbieten müssen. Die PKV will dann nicht mit leeren Händen da stehen und sucht ebenfalls nach passenden Lösungen.

Im Moment geht es vor allem um technische Fragestellungen wie Standards, offene Schnittstellen und die Anbindung der Systeme an die Arztpraxen. Ein mindestens ebenso großes Augenmerk sollten die Versicherer darauf verwenden, für Vertrauen zu werben.

Sie müssen die Versicherten davon überzeugen, dass ihnen durch eine E-Akte keine Nachteile entstehen. Denn die Angst ist groß, dass die Krankenversicherer die dort gespeicherten Informationen zu Lasten der Kunden nutzen könnten. Hier liegt noch viel Arbeit vor den Anbietern – viel Zeit haben sie dafür nicht.

Ilse Schlingensiepen ist Wirtschaftsjournalistin in Köln.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf diese Arzneien sollten Ärzte bei Hitze achten

Auf bis zu 40 Grad soll das Thermometer diese Woche klettern. Ein Risiko für viele Patienten – vor allem unter bestimmten Medikamenten. mehr »

Pflege geht auf die Psyche und den Rücken

Der aktuelle TK-Gesundheitsreport 2019 hat die Gesundheit der Menschen in Pflegeberufen untersucht. Das Ergebnis zeigt deutlich: Die Belastung in dieser Branche ist hoch. mehr »

Mehr Beratung für mehr Organspenden!

Der Bundestag berät heute zwei Initiativen zur Reform der Organspende in Deutschland. Jüngst kam von einem Experten Kritik an einem der Entwürfe: zu teuer. Das ist „unseriös“, kontert eine Parlamentarierin. mehr »