Ärzte Zeitung, 11.02.2011

Bei verspätetem RLV-Bescheid gilt der des Vorquartals

Bei verspätetem RLV-Bescheid gilt der des Vorquartals

Zu späte Zustellung der RLV-Zuweisungsbescheide? Laut Urteil könnte dann die KV Pech haben.

© J. Steidl / fotolia.com

MARBURG (eb). Ärzte, denen das Regelleistungsvolumen (RLV) zu spät mitgeteilt wird, dürfen mit dem (eventuell höheren) RLV des Vorquartals weiterarbeiten. Eine spätere Korrektur ist den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) nach Ansicht des Sozialgerichts Marburg verboten.

In einem Eilbeschluss stellten die Richter klar: Die Vier-Wochen-Frist, die das Sozialgesetzbuch für den Erlass der RLV-Zuweisungsbescheide festsetzt, ist nicht in das Belieben der KVen gestellt. Spätestens vier Wochen vor Quartalsbeginn müssten die Bescheide feststehen.

Erfolge die Zuweisung an die niedergelassenen Ärzte zu spät, gelte das bisherige RLV fort. "Dies bedeutet, dass ein gegebenenfalls zu hohes (fortgeltendes) Regelleistungsvolumen nicht mehr nachträglich korrigiert werden darf", so die Richter. Die KVen vertreten bisher die gegensätzliche Auffassung, weshalb die Vier-Wochen-Frist recht locker gehandhabt wird.

In dem konkreten Fall ging es um eine radiologische Gemeinschaftspraxis dreier Ärzte, die seit Januar 2008 zusammenarbeiten. Für das dritte Quartal 2010 bekam die Praxis aufgrund der tatsächlichen Fallzahlen im dritten Quartal 2009 - zu spät - ein RLV von rund 28.000 Euro zugewiesen.

Die Ärzte verlangten dagegen ein RLV in Höhe des Fachgruppendurchschnitts, mindestens jedoch den gleichen Betrag wie für das zweite Quartal 2010. Für dieses hatten die Ärzte und KV einen Vergleich von 54.000 Euro geschlossen.

Az.: S 11 KA 604/10 ER

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[13.02.2011, 09:52:46]
Dr. Carl Scherer 
Ergänzung zur vorigen Antwort:
Die Bescheide für die RLV für 1 + 2 + 3 /2009 kamen zu spät !
Es müssten also die "Budgets" von 2008 weiter gelten.
Viele Grüsse
cus zum Beitrag »
[13.02.2011, 09:32:08]
Dr. Carl Scherer 
In Nordrhein kamen aber die Bescheide für das 1. und 2.Quartal 2009 zu spät
Was gilt denn dann ? Beide Bescheide kamen später als 4 Wochen vor
Quartalsbeginn.
Gelten dann die Budgets von 2008 weiter ?
Was meinen die Experten ?
Gruss
cus zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »

Vorsicht vor E-Mail-Anhängen und Links!

Die meisten Cyber-Angriffe laufen über das elektronische Postfach - daher ist ein gesundes Misstrauen bei jeder E-Mail wichtig, betont Sven Weizenegger. Der Profi-Hacker gibt im Interview Tipps, worauf zu achten ist. mehr »