Ärzte Zeitung, 03.08.2015

Chronikerpauschale

Schon 2800 Widersprüche gegen Regress

KÖLN. Kein Sommerloch in den beiden Bezirksstellen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo): Die dortigen Mitarbeiter haben offensichtlich alle Hände voll damit zu tun, die Widersprüche von Hausärzten zu bearbeiten, bei denen Gelder aus der ehemaligen Chronikerpauschale zurückgefordert wurden.

4400 Allgemeinärzte und hausärztliche Internisten sind von der Aktion betroffen, die genau in die Sommerferien in NRW gefallen ist. Die Empörung unter den Hausärzten ist groß, bei manchen geht es um fünfstellige Beträge.

Nach Angaben der KV sind bislang schon 2800 Widersprüche in den Bezirksstellen in Köln und Düsseldorf eingetroffen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weg frei für GroKo-Gespräche – Schulz verspricht Nachverhandlungen

Es war eine Zitterpartie: Weniger als 60 Prozent der SPD-Delegierten auf dem Parteitag stimmten Gesprächen zur Bildung einer große Koalition zu. Nun soll weiterverhandelt werden – auch in Sachen Gesundheit. mehr »

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »