61.  Geteilte Meinungen: Sind MVZ die bessere Kooperationsform?

[31.12.2016] Mit Inkrafttreten des Versorgungsstärkungsgesetzes sind MVZ für niedergelassene Ärzte als Kooperationsform wieder in den Blick gerückt. Doch sollten Ärzte jetzt aus Gemeinschaftspraxen MVZ machen? Die Meinungen sind geteilt.  mehr»

62.  Scheinselbstständigkeit: In der BAG wird die Luft hauchdünn

[29.12.2016] Die unterschiedlichen Formen der Kooperation in der Berufsausübungsgesellschaft geraten immer wieder in den Blick der Gerichte. Ein aktuelles Urteil aus Baden-Württemberg fordert mehr Trennschärfe zwischen gleichberechtigter Partnerschaft und Scheinselbstständigkeit.  mehr»

63.  Abrechnungs-Prüfung: Verantwortlich sind alle BAG-Ärzte

[22.12.2016] Selbst, wenn die Hauptzuständigkeit nur bei einem Kollegen liegt: In der BAG müssen alle die Abrechnungen prüfen, so das Bundessozialgericht.  mehr»

64.  Teil-BAG: Stolpersteine bei der Zuweisung

[21.12.2016] Ärzte, die eine Kooperation mit rein medizinisch-technisch tätigen Kollegen planen, sollten die Vertragskonstellation genau prüfen. Schnell entsteht nämlich der Verdacht der Zuweisung gegen Entgelt.  mehr»

65.  Bundessozialgericht: Nephrologen mit Klagerecht bei Dialyse

[19.12.2016] Nephrologen können gegen die Ermächtigung von Klinikärzten zur Dialyse klagen. Denn eine bedarfsunabhängige Ermächtigung ist nur zur "Mitbehandlung" zulässig, bekräftigte der Vertragsarztsenat des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel in seiner jüngsten Sitzung.  mehr»

66.  Richtgrößen ade: Im Südwesten wird's ernst

[19.12.2016] Ab 2017 gelten für Vertragsärzte in Baden-Württemberg neue Regeln bei der Arzneimittelverordnung: Die Richtgrößen werden tatsächlich abgeschafft. Stattdessen setzt die KV auf einen "Praxisindividuellen Richtwert", der sich an Versorgungsfällen und echter Morbidität in den Praxen orientiert.  mehr»

67.  Mengenausweitung: Labor-MVZ scheitert mit Klage

[16.12.2016] Die KV Hessen hat rechtzeitig auf Probleme bei der Labor-Quotierung reagiert, so das BSG.  mehr»

68.  Abrechnung: Das ändert sich bei NäPA und Kinder-Früherkennung

[16.12.2016] Mit gesenkter Genehmigungshürde, einem erweiterten Punktzahlrahmen und drei neuen Zuschlägen soll die NäPA-Förderung endlich auf breiter Front bei den Hausärzten ankommen.  mehr»

69.  Vorsorgeuntersuchung bei Kindern: Honoraranhebung ab Januar

[15.12.2016] Von Pädiatern wurde die EBM-Anpassung an die überarbeitete Kinderrichtlinie wiederholt angemahnt. Doch die Selbstverwaltung liegt noch in der Zeit: Zum 1. Januar 2017 wird unter anderem die Punktzahl bei den Früherkennungsuntersuchungen U2 bis U9 angehoben.  mehr»

70.  Laborbudget: Hausärzte sollen sich wehren

[14.12.2016] Zu Widersprüchen gegen ihre Honorarbescheide rät der Verband Berliner Hausarzt-Internisten (VBHI) seinen Mitgliedern. "Nach wie vor ist die Problematik, dass gesetzeswidrig fachärztliche Laborleistungen von Hausärzten mitfinanziert werden, von der KBV nicht gelöst", so Verbandschef Dr.  mehr»