81.  Korruption: Neue Korruptionsparagrafen noch ohne Relevanz

[24.01.2018] Trotz Einführung neuer Korruptionsparagrafen: Spezielle Korruptionsfälle im Gesundheitswesen haben die Strafgerichte noch nicht erreicht.  mehr»

82.  Bundesverfassungsgericht: Keine Versandpauschale neben Allgemeinlabor

[19.01.2018] Neben Leistungen des Allgemeinlabors ist grundsätzlich keine Kostenpauschale für Versandmaterial abrechnungsfähig, so das Bundesverfassungsgericht.  mehr»

83.  Praxisabgabe : MVZ-Urteil - Ärzte arrangieren sich

[19.12.2017] Drei Jahre im MVZ angestellt sein, nur um den eigenen Arztsitz abgeben zu können? Diese Vorgabe des Bundessozialgerichts macht im Alltag weniger Probleme als erwartet.  mehr»

84.  Fernbehandlung: Entwurf für Berufsordnung steht

[12.12.2017] Der Berufsordnungsausschuss der Bundesärztekammer hat eine neue Formulierung für den Paragrafen 7 Abs. 4 der Musterberufsordnung erarbeitet. Das Verbot der ausschließlichen Fernbehandlung soll fallen.  mehr»

85.  Ernährungstherapie: Ab 2018 mehr Spielraum bei Verordnungen

[11.12.2017] Beim langfristigen Heilmittelbedarf wird die Diagnoseliste zum 1. Januar 2018 erweitert und teils korrigiert.  mehr»

86.  Hessen: Punktwert muss neu verhandelt werden

[11.12.2017] Das Bundessozialgericht hat den regionalen Punktwert in Hessen für 2013 gekippt. Was das Urteil für die hessischen Vertragsärzte bedeutet, ist völlig offen. Die KV hüllt sich in Schweigen.  mehr»

87.  Fortbildung auf Industriekosten: Alles Korruption oder was?

[07.12.2017] Die Generalstaatsanwaltschaft Thüringen bestreitet, jemals über Korruptionsermittlungen nachgedacht zu haben, nur weil ein Arzt sich Reisekosten oder Tagungsgebühren zu Fortbildungsveranstaltungen von der Industrie bezahlen lässt.  mehr»

88.  Bundessozialgericht: Berufsausübungsgemeinschaft mit beschränkter Haftung das geht

[05.12.2017] "Grundsätzlich ist auch ein Freiberufler-MVZ in der Rechtsform einer GmbH zulassungsfähig", so aktuell das Bundessozialgericht.  mehr»

89.  Behandlungsqualität : BSG kippt Mindestmengen in Diabetes-DMP

[29.11.2017] Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hat die Mindestmengen in den DMP-Verträgen für Diabetes zumindest überwiegend für ungültig erklärt. Konkret verwarf es am Mittwoch die Schwelle von 250 in Bayern. Danach dürfen die Vertragspartner zwar grundsätzlich Mindestmengen vereinbaren.  mehr»

90.  Sozialrecht: Anspruch auf Cannabis hängt auch vom Gerichtsort ab

[29.11.2017] Das Landessozialgericht Darmstadt setzt hohe Hürden für die Cannabis-Verordnung. Andere Gerichte sind liberaler.  mehr»