Ärzte Zeitung, 18.11.2010

Stimmen zum Arzt-Navigator

Senator Dietrich Wersich (CDU): "Ein Stück Transparenz"

"Ich begrüße die Initiative von AOK und Weisse Liste sehr.

Sie ist ein Beispiel dafür, wie ein Stück Transparenz auch im Bereich der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte geschaffen werden kann.

Durch die Bewertung hilft ein Patient anderen Patienten dabei, den für ihn passenden Arzt zu finden."

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher: "Stärkung des mündigen Patienten"

"Einer der zentralen Akteure im Gesundheitswesen ist der Patient.

Doch gerade er hat oft am wenigsten Einfluss.

Es war an der Zeit, dass ein fundiertes Instrument zur Arztsuche entwickelt wird, das die Stellung der Patienten stärkt und ihnen hilft, zum mündigen und gleichberechtigten Partner zu werden."

Fußballer Christoph Metzelder: "Bewusste und gezielte Arztsuche"

"Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Das gilt ja nicht nur für Sportler.

Auf Gesundheit und Fitness zu achten, heißt auch, bei Verletzungen und Krankheiten den passenden Arzt zu finden.

Jetzt sollen Patienten ihre Wahl viel bewusster und gezielter treffen können."

Die "Ärzte Zeitung" berichtet über den Arztnavigator als Medienpartner der AOK und des Projektes Weisse Liste.
Zur Sonderseite

Topics
Schlagworte
AOK-Navigator (61)
Organisationen
AOK (7127)
Personen
Ulrike Mascher (59)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »