ArztOnline, 30.06.2010

Mobiles Tagebuch hilft Diabetikern

Das Telemedizinunternehmen BodyTel Europe GmbH hat seine mobile Diabetes-Tagebuch-Applikation "BodyTel Mobile" für alle Interessierten freigegeben. Das heißt, auch wer nicht das Blutzuckermessgerät des Unternehmens, GlucoTel, nutzt, kann mit dem Programm arbeiten.

Die Software lässt sich kostenfrei von der BodyTel-Website herunterladen. Nach der Account-Erstellung kann der Nutzer Mahlzeiten, Medikation, körperliche Aktivitäten oder andere freie Textinformationen sowie Daten für Blutdruck und Gewicht im Mobiltelefon dokumentieren. Einzig Blutzuckerwerte dürfen laut BodyTel nicht manuell eingetragen werden und können daher nur von GlucoTel-Nutzern eingepflegt werden. Alle ins Handy eingegebenen Informationen werden automatisch per mobiler Internetverbindung in das persönliche Online-Tagebuch des Anwenders übertragen. (reh)

www.bodytel.com (Menüpunkt Service & Downloads)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

So hoch ist der neue Beitragssatz Ihrer Krankenkasse

Für Millionen Kassenpatienten sinkt der Beitragssatz. Welche Krankenkasse 2019 günstiger wird, welche teurer und welche ihre Beiträge stabil hält, zeigen wir in unserem großen Beitragssatz-Check mit aktuell 39 Kassen. mehr »

Künstliche Intelligenz verändert die Medizin

Bei der Künstlichen Intelligenz (KI) rückt die Medizin immer stärker in den Fokus. Medizinethiker Professor Georg Marckmann erläutert im Interview, warum KI ein wertvoller Baustein bei Diagnostik und Therapie sein kann. mehr »