Ärzte Zeitung, 26.05.2015

Generikafirmen

"AG Pro Biosimilars" gegründet

BERLIN. Mehrere Biosimilaranbieter haben in Berlin die Arbeitsgemeinschaft "Pro Biosimilars" gegründet. Die Interessenvertretung ist unter dem Dach des Branchenverbandes ProGenerika angesiedelt, Gründungsmitglieder sind Hexal/Sandoz, Hospira, Mylan, Stada sowie Teva/ratiopharm.

Zum Vorsitzenden der AG wurde der Hexal-Manager Dr. Andreas Eberhorn gewählt.

"Wir wollen mit der AG Pro Biosimilars die Interessen aller Biosimilarunternehmen bündeln. Unsere AG bietet allen Unternehmen eine Plattform zur Zusammenarbeit, die in Deutschland künftig Biosimilars für die Versorgung bereitstellen", ließ Eberhard verlauten.

Gegenüber der Politik wolle man auf "faire Wettbewerbsbedingungen für Biosimilars" drängen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »