Erfolgsrezept
Ärzte Zeitung, 10.07.2013

Innovationspreis

Jetzt mit pfiffige Ideen bewerben

Cleverness wird belohnt. Ärzte, die mit innovativen Ansätzen ihren Praxiserfolg oder die Versorgung verbessert haben, können sich für den Innovationspreis 2013 bewerben. Es winken wertvolle Preise.

Von Matthias Wallenfels

ipad-arzt-A.jpg

Konzept mit Esprit? Die Jury wird es begutachten.

© Picture-Factory / fotolia.com

NEU-ISENBURG. Der Wettbewerb in der ambulanten wie stationären Versorgung verändert sich dramatisch. In manchen Regionen mit hoher Versorgungsdichte haben es Einzelkämpfer, und selbst größere Praxiseinheiten, die sich auf die traditionelle Patientenversorgung konzentrieren, immer schwerer, am Markt zu bestehen.

In anderen Gebieten, in denen Ärzte knapp werden, wird der Versorgungsdruck immer höher, die Praxen können kaum den Ansturm der Patienten bewältigen.

In beiden Fällen sind kreative Köpfe gefragt, die innovative Ansätze in der Patientenversorgung verfolgen. Ansätze, die nicht nur die Versorgungsqualität steigern, sondern sich auch finanziell für die Praxis lohnen. Das Spektrum der Betätigungsmöglichkeiten ist für innovative Praxen dabei nahezu unbegrenzt.

Gemeinsam mit dem Biopharmaunternehmen UCB sucht die Verlagsgruppe Springer Medizin, zu der auch die "Ärzte Zeitung" gehört, in diesem Jahr zum dritten Mal pfiffige Konzepte - mit dem Wettbewerb "Die innovative Arztpraxis" 2013.

Teilnehmenden Praxen winken wertvolle Gewinne. Zudem werden die besten Ideen in der "Ärzte Zeitung" vorgestellt.

Ein Preis für zupackende Pioniere

Der Innovationspreis werde unter anderem für zupackende Energie verliehen, mit der Praxisteams neue Konzepte im Gesundheitsmarkt erfolgreich umsetzen, so Steffen Fritzsche, Leiter Unternehmenskommunikation bei UCB.

"Auch für den Innovationspreis 2013 suchen wir wieder kreative Ärzte, die die Herausforderung annehmen, eine innovative Medizin zu betreiben und die Versorgung zu verbessern", erläutert Fritzsche.

Die Preisträger werden wie in den Vorjahren von einer unabhängigen Jury und von Internet-Nutzern auf "Ärzte Zeitung online" bestimmt. Bewerben können sich Praxisteams online (siehe unten). Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober dieses Jahres. Die Gewinnübergabe findet im Dezember statt.

Viele Bewerber

Dass niedergelassene Vertragsärzte ein hohes Kreativitäts- und Innovationspotenzial haben, wenn es um neue Ansätze der Patientenversorgung geht, zeigt ein Blick zurück auf die zweite Runde des Wettbewerbs im vergangenen Jahr.

Es hatten sich rund 30 Ärzte um den Preis beworben - mit Ideen zur Verbesserung der Praxisorganisation, mit neuen Konzepten zur Aufklärung, mit innovativen Angeboten an Selbstzahler und aus vielen anderen Bereichen.

Die Praxisteams hatten dabei ganz unterschiedliche Ansätze, um den Praxiserfolg zu steigern. Oft stehen softwarebasierte Lösungen im Mittelpunkt, die Effizienzreserven heben helfen - etwa durch eine Online-Terminvergabe oder auch durch ein Online-Bestellsystem für Praxisbedarf. Die Innovation hilft dann, Zeit für wichtigere Tätigkeiten zu gewinnen.

In den kommenden Wochen werden wir in einer Serie die 10 Praxen vorstellen, die im vergangenen Jahr zu den Preisträgern gehört haben oder die in die engere Auswahl gekommen sind.

Innovationspreis 2013

Haben Sie eine innovative Idee, die Sie in Ihrer Praxis umsetzen wollen oder umgesetzt haben? Dann bewerben Sie sich bis zum 30. November im Wettbewerb "Die innovative Arztpraxis", den das Biopharmaunternehmen UCB und die Verlagsgruppe Springer Medizin in diesem Jahr zum dritten Mal ausschreiben. Sie können mit Ihrer Idee einen von mehreren wertvollen Preisen gewinnen - als Hauptpreis winkt ein eintägiges Praxiscoaching durch die Unternehmensberatung HCC Better Care, Köln.

In unserem Online-Formular beschreiben Sie Ihre Idee und die Umsetzung. Dabei geht es auch darum, dass Sie zeigen, was Ihre Idee innovativ macht – zum Beispiel für die Versorgung von Patienten oder auch für die Wirtschaftlichkeit Ihrer Praxis. Sie können im Internet auch Dokumente hochladen, zum Beispiel Bilder oder Word-Dateien.

Ihre Daten werden nur zur Ermittlung der Gewinner verwendet und nicht an Dritte weitergeleitet.

Bewerbung bis 30. November 2013 online unter www.aerztezeitung.de/extras/innovationspreis

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »