Ärzte Zeitung, 26.11.2015

Wachstumspotenzial

Digitalisierung treibt Selbstzahlermarkt an

DÜSSELDORF. Im Selbstzahlermarkt der Gesundheitsbranche entstehen neue Segmente mit viel Wachstumspotenzial. Davon geht zumindest die Unternehmensberatung A.T. Kearney in ihrer Untersuchung "Catching the Consumer Health Growth Wave" aus.

Angetrieben durch die Digitalisierung und den Eintritt branchenfremder Player aus der Technologie und Konsumgüterindustrie würden demnach in Zukunft digitale Analyse- und Beratungsmöglichkeiten mit pharmazeutischen Produkten kombiniert werden.

Sie bedienten die steigenden Bedürfnisse der Konsumenten nach einfachen und erschwinglichen Möglichkeiten, junges Aussehen, Gesundheit und Fitness bis ins hohe Alter zu erhalten, prognostizieren die Berater. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »