Ärzte Zeitung online, 14.11.2017
 

"Newcomer of the Year"

Münchener Health-Start-up in den USA ausgezeichnet

NEW YORK/MÜNCHEN. Das Münchener Start-up Kaia Health ist nach eigenen Angaben in New York mit dem Award "Newcomer of the Year" der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer ausgezeichnet worden.

Der innovative Ansatz, chronische Rückenschmerzen mittels Künstlicher Intelligenz personalisiert zu therapieren, gehöre angesichts hoher Kosten im Gesundheitswesen und mangelnder Versorgungsmöglichkeiten zu den am meisten versprechenden Geschäftsmodellen für den deutschen sowie US-amerikanischen Markt, habe die Jury ihre Entscheidung begründet.

Jeder der mehr als 100 Kandidaten für den Award habe in den vergangenen drei Jahren erfolgreich eine Lücke am US-Markt identifiziert, heißt es ergänzend. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »