Ärzte Zeitung online, 14.11.2017
 

"Newcomer of the Year"

Münchener Health-Start-up in den USA ausgezeichnet

NEW YORK/MÜNCHEN. Das Münchener Start-up Kaia Health ist nach eigenen Angaben in New York mit dem Award "Newcomer of the Year" der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer ausgezeichnet worden.

Der innovative Ansatz, chronische Rückenschmerzen mittels Künstlicher Intelligenz personalisiert zu therapieren, gehöre angesichts hoher Kosten im Gesundheitswesen und mangelnder Versorgungsmöglichkeiten zu den am meisten versprechenden Geschäftsmodellen für den deutschen sowie US-amerikanischen Markt, habe die Jury ihre Entscheidung begründet.

Jeder der mehr als 100 Kandidaten für den Award habe in den vergangenen drei Jahren erfolgreich eine Lücke am US-Markt identifiziert, heißt es ergänzend. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »