Ärzte Zeitung online, 18.12.2017

Arzneitherapiesicherheit

Neue AMTS-Datenbank verfügbar

WIEN. Das österreichische E-Health-Start-up Diagnosia will auf dem deutschen Markt reüssieren. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen mit der gleichnamigen Arzneimitteldatenbank-App bereits österreichischer Marktführer für die IT-gestützte Arzneimittelsicherheit. Sie helfe schon 5000 Ärzten in ihrer Entscheidungsfindung bei der Verordnung von Wirkstoffen. Zusätzlich zur kostenfreien App bietet das Unternehmen eine Software Version zur Integration in bestehende Krankenhausinformationssysteme an, zur Zeit etabliert in 50 Kliniken. Nach einer Finanzierungsrunde sei die App in Deutschland in nur drei Wochen bereits von 1600 Ärzten und 1000 Medizinstudenten heruntergeladen worden. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Europäische Impfwoche - Same procedure as last year!

Heute starten die Europäischen Impfwochen. Am Beispiel Masern werden beträchtliche Defizite in Deutschland deutlich - und dass es seit Jahren kaum Fortschritte gibt. mehr »

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen und Opposition weht scharfer Gegenwind. mehr »