Ärzte Zeitung, 01.09.2010

So arbeiten Laserdrucker umweltfreundlich

Laserdrucker-Kartuschen mit ökologisch sauberem Toner? Das bietet berolina Schriftbild nach eigenen Angaben als erstes Unternehmen der Branche.

Seit Anfang August sind die umweltfreundlichen "SuperCart green"-Kartuschen für die gängigsten Schwarz-Weiß-Geräte der Druckerhersteller Canon und Hewlett-Packard erhältlich.

Das enthaltene Tonergranulat bestehe zu 39 Prozent aus Bio-Harzen. Ärzte, die wissen wollen, ob es auch für ihren Praxisdrucker die ökologisch sauberen Kartuschen gibt, können auf der Website des Unternehmens nachsehen. (reh)

www.berolina.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »