Ärzte Zeitung, 17.10.2012

Der Versicherungstipp

Klubfrei Golfen nur auf DGV-Anlagen

Golfsportler ohne Klubzugehörigkeit sollten darauf achten, dass sie nur auf Anlagen abschlagen, die beim Deutschen Golf Verband (DGV) registriert sind.

Andernfalls riskieren sie, dass sie auf den Kosten für Schäden sitzen bleiben, die sie mit Fehlschlägen verschulden. Eine private Haftpflichtversicherung hilft dabei nämlich nicht immer weiter. Manche Verträge schließen Schäden aus, die fehlgeleitete Golfbälle verursachen.

Treffen sie den Sportwagen auf dem angrenzenden Parkplatz oder sogar Passanten oder Mitspieler, kann das schlimme Folgen haben. Keine Gedanken müssen sich Spieler machen, die reguläres Mitglied in einem DGV-Klub oder -Verein sind, sagt Stefanie Lindemann vom Golfverband Nordrhein-Westfalen.

Denn sie sind für das Spiel auf allen Plätzen haftpflichtversichert - auch im Ausland. Klubmitglieder sind über die Landessportbünde außerdem bei Unfällen abgesichert.

Die Leistungen unterscheiden sich aber von Bundesland zu Bundesland, erklärte eine Sprecherin des zuständigen Versicherers Arag. Immer enthalten seien eine Invaliditäts- und Todesfallleistung sowie Rehamaßnahmen zur Wiederherstellung nach einem Unfall. (tau)

Topics
Schlagworte
Versicherungen (1067)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »