Ärzte Zeitung, 19.07.2016

New York

Kommunikationspreis für Krankenkasse Viactiv

NEW YORK/BOCHUM. Die Viactiv Krankenkasse hat bei den diesjährigen Communicator Awards in New York den zweiten Platz in der Kategorie "Integrated Campaign: Business to Consumer" gewonnen.

Wie die aus einer Fusion mehrerer Betriebskrankenkassen hervorgegangene gesetzliche Krankenversicherung mitteilt, sei sie für ihre Startkampagne mit dem Motto "VIACTIV sind die denn?" ausgezeichnet worden.

Die Agentur move elevator aus Oberhausen, die die Kampagne gemeinsam mit der Kasse entwickelt hatte, habe sie bei dem internationalen Kommunikationswettbewerb in New York eingereicht. Die Crossmedia-Kampagne habe sich gegen mehr als 6000 Einreichungen aus aller Welt durchgesetzt. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »