Ärzte Zeitung online, 25.04.2017

Kleine Anfrage

GKV-Patienten: Linke will Info zu Eigenanteil

BERLIN. Die Eigenbeteiligungen von gesetzlich Krankenversicherten bei der Krankenbehandlung sind Thema einer Kleinen Anfrage der Bundestagsfraktion Die Linke. Abgesehen von der Praxisgebühr seien alle anderen Patienten-Zuzahlungen nicht abgeschafft worden. Fällig würden solche Zuzahlungen etwa im Krankenhaus oder bei Arzneimitteln. Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun unter anderem wissen, wie hoch das jährliche Volumen der Zuzahlungen ausfällt und wie viel Geld Versicherte im Schnitt pro Monat dafür ausgeben. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »