Ärzte Zeitung online, 28.06.2017

Mitgliederwerbung

Kassen tricksen immer seltener

BAD HOMBURG. Unlauterer Wettbewerb hat auch im Gesundheitswesen Konjunktur. Die Bad Homburger Wettbewerbszentrale meldet allerdings aktuell Entspannung, was aggressive Mitgliederwerbung der GKV-Kassen betrifft. Hier sei bis dato ein 30 prozentiger Beschwerde-Rückgang gegenüber 2016 zu verzeichnen, hieß es am Mittwoch. Große Themen seien derzeit die Frage nach der Kennzeichnungspflicht bezahlter Positionierungen in Preisvergleichsportalen oder auch die Bewerbung schönheitschirurgisch tätiger Praxen als "Klinik", ohne dass eine entsprechende Konzession vorliegt. Insgesamt habe die Zentrale im 1. Halbjahr 203 Fälle aus dem Gesundheits-Sektor bearbeitet. 2016 liefen bis Ende Juni 233 Fälle auf. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »