Ärzte Zeitung online, 25.09.2017

PKV

Inter zahlt 34 Millionen Euro an Versicherte zurück

MANNHEIM. Die Kunden in Vollkostentarifen der privaten Inter-Krankenversicherung erhalten insgesamt 34 Millionen Euro Beitragsgelder für 2016 zurück. Anspruchsberechtigt seien etwa 43.100 Personen, die durchschnittliche Auszahlung pro Kopf betrage 790 Euro. In Einzelfällen würden bis zu sechs sogenannte maßgebliche Monatsbeiträge rückerstattet, heißt es. Darunter versteht die Inter die Summe aus ambulantem und zahnmedizinischen Beitragsanteil. Das entspreche in der Regel 2/3 des gesamten Monatsbeitrages.

Voraussetzung für die Rückzahlung ist, dass 2016 in der Vollversicherung keine Leistungen in Anspruch genommen wurden und das Versicherungsverhältnis bis 1. Juli dieses Jahres nicht gekündigt wurde. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Depressionsrisiken. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »