Ärzte Zeitung online, 05.03.2018

PKV

Immer noch Probleme bei internen Tarifwechseln?

KÖLN. Der Bund der Versicherten (BdV) wirft einzelnen privaten Krankenversicherern (PKV) vor, sich nicht an die Branchenleitlinien zum unternehmensinternen Tarifwechsel zu halten.

Diese sind am 1. Januar 2016 in Kraft getreten. 24 der 36 PKV-Unternehmen, die Vollversicherungen anbieten, sind ihnen beigetreten.

Wechselwillige Versicherte müssten trotz der vorgesehenen Frist von 15 Arbeitstagen oft lange auf Antworten warten, kritisiert der BdV. Die Informationsvermittlung sei nicht sehr kundenfreundlich. Konkrete Namen nennt der BdV nicht. Der PKV-Verband hält die pauschalen Vorwürfe für nicht nachvollziehbar.

Die Leitlinien hätten zur deutlichen Verbesserung der Situation für die Versicherten geführt, so ein Sprecher. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Brustkrebspatientinnen profitieren von fettarmer Kost

Frauen, die sich fettarm ernähren, leben im Falle einer Brustkrebserkrankung offenbar länger als Patientinnen unter fettreicher Kost. mehr »

Deutschland will den fünften WM-Titel

Ein Sieg gegen den Weltmeister – davon träumen alle WM-Teams. Doch die deutsche Elf ist gerüstet. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »