Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Baden-Württemberg

Pro Woche werden 500 Konten eröffnet

Rund 13 000 niedergelassene Mediziner sind nach Paragraf 95 d SGB V gegenüber der KV verpflichtet, zum 30. Juni ihre Fortbildungspunkte nachzuweisen. Das teilte Dr. Oliver Erens, Pressesprecher der Landesärztekammer (LÄK) in Stuttgart mit.

Um den Arbeitsaufwand für den Erwerb des Zertifikates für den Arzt und für die Verwaltung so gering wie möglich zu halten, habe die Landesärztekammer Baden-Württemberg Fortbildungskonten eingerichtet, von denen bis zum 2. Juni 14 250 Kollegen Gebrauch gemacht hätten, berichtete Erens. Derzeit würden pro Woche über 500 neue Konten eröffnet. Möglich seien unter anderem auch automatisierte Buchungen von Fortbildungspunkten über den elektronischen Informationsverteiler.

Die Bearbeitungszeit für Zertifikatsanträge über die Konten beträgt derzeit eine Woche, für das papiergebundene Antragsverfahren sechs Wochen. (mm)

Lesen Sie dazu auch:
Die allermeisten Ärzte haben 250 CME-Punkte für die Fortbildung zusammen
CME: Die meisten Ärzte waren erfolgreich beim Punktesammeln

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Übers Ziel hinausgeschossen?

Lesen Sie auch:
CME: Die fehlenden Punkte schnell online holen!

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

15:41Infektionen in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Die Gründe: Übermäßiger Einsatz von Antibiotika und Mängel bei der Infektionskontrolle. mehr »

Bangen und Hoffen bei Auslands-Briten

Das Ringen um einen Brexit-Vertrag geht auf die Zielgerade. Doch für EU-Bürger auf der Insel und Auslands-Briten ist es eine Zeit des Wartens. Das macht Großbritannien für qualifizierte Fachkräfte nicht attraktiver, meine unser Blogger Arndt Striegler. mehr »