1.  Kommentar: Was DocDirekt lehrt

[17.10.2018] Das ist ein klares Statement: Kaum ein halbes Jahr nach seinem Start wird das Telemedizin-Projekt DocDirekt in Baden-Württemberg landesweit ausgerollt. Der Schritt ist (folge-)richtig. Die Technik funktioniert, die Abläufe klappen.  mehr»

2.  DocDirekt: Tele-Ärzte arbeiten jetzt in ganz Baden-Württemberg

[17.10.2018] Die KV Baden-Württemberg rollt das Telemedizinprojekt DocDirekt ab sofort landesweit aus. GKV-Versicherte im gesamten Südwesten können sich damit von einem Tele-Arzt beraten lassen.  mehr»

3.  E-Health: DocDirekt steht vor nächster Ausbaustufe

[17.10.2018] Das Telemedizin-Pilotprojekt in Baden-Württemberg ist erst im April gestartet. Schon jetzt erwägt die KV, die Verfügbarkeit von Teleärzten zu erweitern.  mehr»

4.  DGS-Regionalkonferenzen: Fortbildungsreihe für Schmerzmediziner

[16.10.2018] Erstmals finden in diesem Jahr an verschiedenen Standorten Regionalkonferenzen der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) statt. Bei der zertifizierten Fortbildungsreihe können sich interessierte Ärzte auf den neuesten Stand bringen und ihr schmerzmedizinisches Fachwissen vertiefen.  mehr»

5.  Zehn Jahre HzV in Baden-Württemberg: Weitere Selektivverträge in der Mache

[11.10.2018] Zehn Jahre Hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg: Bei einer Festveranstaltung zogen die Kooperationspartner eine erfolgreiche Zwischenbilanz.  mehr»

6.  Gesundheitsausgaben: 4199 Euro pro Kopf für Gesundheit im Südwesten

[11.10.2018] Die Gesundheitsausgaben in Baden-Württemberg haben sich 2016 auf 9,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts im Südwesten addiert - das entspricht rund 45,8 Milliarden Euro, teilt das Statistische Landesamt mit. Die GKV stellte mit 25,5 Milliarden Euro oder 55,7 Prozent den größten Ausgabenträger.  mehr»

7.  Kommentar zur Hausarztzentrierten Versorgung: Warum geht's nur im Ländle?

[09.10.2018] Terminservicestellen und Überweisungsprämien: Gesundheitsminister Jens Spahn versucht mit seinem Versorgungsgesetz die Ärzte zum Jagen zu tragen. Ziel ist, die Zahl der Arztkontakte zu senken und Wartezeiten auf Facharzttermine zu verkürzen.  mehr»

8.  Baden-Württemberg: Ärzte im Ländle verärgert über TSVG

[09.10.2018] Der überarbeitete Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) war Thema bei der Vertreterversammlung der KV Baden-Württemberg.  mehr»

9.  Neuer Evaluationsbericht: HzV sticht Regelversorgung aus

[09.10.2018] Weniger unkoordinierte Facharztkontakte, weniger schwere Komplikationen, weniger Krankenhaustage: Die Hausarztzentrierte Versorgung ist für viele Patienten besser als die Regelversorgung, zeigt eine neue Analyse nach zehn Jahren HzV in Baden-Württemberg.  mehr»

10.  Zweitmeinung: Selektivvertrag für Krebskranke soll wohnortnahe Versorgung stärken

[09.10.2018] Eine Kooperation zwischen dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg und den Betriebskrankenkassen in Baden-Württemberg eröffnet Versicherten neue Optionen in puncto Zweitmeinung bei Krebserkrankung.  mehr»