1.  Pussy Riot-Mitglied: Vergiftung wahrscheinlich

[18.09.2018] Das Pussy Riot-Mitglied Pjotr Wersilow ist wohl vergiftet worden. Ärzte der Charité, die ihn behandeln, halten das für sehr plausibel.  mehr»

2.  Pilotprojekt: Reha-Training individuell per App unterstützt

[18.09.2018] Mit der Reha-App "Caspar" sollen Patienten ortsunabhängig und individuell trainieren.  mehr»

3.  Vergiftung?: Pussy Riot-Mitglied wird in Chariteacute; behandelt

[17.09.2018] Der als "WM-Flitzer" bekannte Pjotr Wersilow ist aus einer Moskauer Klinik in die Charité geflogen worden. Angehörige vermuten, dass er vergiftet wurde.  mehr»

4.  Berlin: Neues Zentrum für globale Gesundheit an der Charité

[15.09.2018] Die Berliner Uniklinik Charité hat ein interdisziplinäres Zentrum für globale Gesundheit gegründet.  mehr»

5.  AOK Nordost: Chronischer Kopfschmerz nimmt zu

[14.09.2018] Rund 40.000 AOK Nordost-Versicherte im Alter zwischen 18 und 67 Jahren litten 2016 unter chronischem Kopfschmerz. Das waren 18 Prozent mehr als noch 2010, meldet die Krankenkasse. Die Daten stammen aus einer aktuellen Analyse des Gesundheitswissenschaftlichen Instituts Nordost der AOK Nordost  mehr»

6.  Berliner Gesundheitspreis: Innovative Ideen für mehr Gesundheitswissen gesucht

[14.09.2018] "Gesundheit lässt sich lernen" heißt das Motto des Berliner Gesundheitspreises 2019.  mehr»

7.  Entlohnung: Mehr Geld für ÖGD-Ärzte – Hält die Koalition in Berlin nicht Wort?

[13.09.2018] Die rot-rot-grüne Koalition im Land Berlin ist mit dem Versprechen angetreten, den ausgebluteten ÖGD wiederzubeleben. Jetzt platzt dem Marburger Bund der Kragen.  mehr»

8.  Prävention: AOK Nordost zahlt HPV-Impfung auch für Jungen

[11.09.2018] Eine Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin und der AOK Nordost vereinfacht es für Versicherte, Satzungsimpfungen zu nutzen.  mehr»

9.  AOK Nordost rät: Grippe-Impfstoffe früh bestellen

[06.09.2018] Nachdem das Paul-Ehrlich-Institut inzwischen rund sieben Millionen Dosen Grippeimpfstoff für die kommende Saison 2018/19 freigegeben hat, fordert die AOK Nordost nun die Ärzte in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf, frühzeitig den neuen viervalenten Impfstoff zu bestellen.  mehr»

10.  Lunapharm: Auch 220 Patienten in Berlin betroffen

[30.08.2018] Der Lunapharm-Skandal zieht weitere Kreise. Die Berliner Gesundheitssenatsverwaltung ist erst am 17.  mehr»