Ärzte Zeitung, 05.12.2016

Brandenburg

Strategien gegen Konsum von Chrystal Meth

SENFTENBERG. Das Online-Selbsthilfe-Angebot "Breaking Meth" soll auch im südlichen Brandenburg die bestehenden Angebote in Behandlungs- und Beratungsstellen für Suchtkranke und in Krankenhäusern ergänzen.

Ein entsprechendes Forschungsvorhaben fördert nun das Brandenburgische Gesundheitsministerium.

Ziel ist es zu erproben, wie Institutionen der Jugendhilfe Konsumenten erreichen. Offenbar gibt es eine Verbreitung von Methamphetamin in Brandenburg Süd . (ami)

Weitere Informationen: www.breaking-meth.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, wie alt die Ärzte in den einzelnen Fachbereichen sind. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor 2018 zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit ihrem Einkommen. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »