1.  Arztbesuch-Gebühr: KV-Chef will Patienten zur Kasse bitten

[05.07.2018] Gegen eine vermeintliche Flatrate-Mentalität: Bremens KV-Vorsitzender Dr. Jörg Hermann will, dass Patienten vor jedem Arztbesuch eine Gebühr zahlen.  mehr»

2.  Bremen und Niedersachsen: Kooperation pur? Nicht bei der Klinikplanung!

[20.06.2018] Niedersachsen und Bremen wollen bei der Krankenhausplanung kooperieren. Nun moniert der Landesrechnungshof, dass Doppelstrukturen nicht abgebaut werden.  mehr»

3.  ÖGD in Bremen: Zulagen sollen Bewerber anlocken

[20.06.2018] Nach Hilferufen der Gesundheitsämter will der Senat neue Ärzte mit Gehaltsplus ködern.  mehr»

4.  Datenschutzgrundverordnung: DSGVO-Abmahnwelle trifft Bremer Ärzte

[13.06.2018] Die KV Bremen berichtet von Abmahnungen wegen angeblicher Verstöße gegen die neue Datenschutzgrundverordnung. Zahlreiche Bremer Ärzte sollen betroffen sein.  mehr»

5.  Bremen: Kein Geld für präzise ICD-Schlüssel

[22.05.2018] Die Aufhebung der Rahmenvereinbarung "Bremer Ärzte" trifft vor allen Dingen Fachärzte. Die HzV ist dagegen nicht betroffen.  mehr»

6.  Dienstpflicht: Bereitschaftsdienst - In Bremen kann es ab Jahresmitte jeden Vertragsarzt treffen

[19.05.2018] In Bremen niedergelassene Ärzte müssen mit mehr Bereitschaftsdiensten rechnen.  mehr»

7.  Gesundheitsberufe: Bremen meldet erheblichen Personalbedarf

[11.05.2018] Das Gesundheitsberufe-Monitoring zeigt für die Hansestadt deutliche Fachkräfteengpässe auf.  mehr»

8.  Pflegeabschluss: Bremer Senat fördert Schulungen für Flüchtlinge

[24.04.2018] Bis zu 30 Geflüchtete und Alleinerziehende sollen in Bremen gemeinsam für die Altenpflege mit staatlichem Abschluss qualifiziert werden. Das hat der Bremer Senat beschlossen.  mehr»

9.  Krebsregister: Bremen kämpft mit Startschwierigkeiten

[31.03.2018] Ärzte und Krankenhäuser klagen über Probleme bei der Meldung von Krankheitsfällen ans klinische Krebsregister in Bremen. Doch es gibt auch gute Nachrichten.  mehr»

10.  Kommentar zum Bremer Brechmittelskandal: Zwischen Recht und Ethik

[28.03.2018] Nach 13 Jahren kommen die Erschütterungen um den Tod von Laye Condé in Bremen noch einmal hoch. Er wurde damals verdächtigt, Drogen geschluckt zu haben. Dem Gefesselten wurden von einem Arzt unter Zwang Brechmittel und Wasser eingeflößt. Condé fiel ins Koma und starb Tage später.  mehr»