71.  Organspende: TK Bremen versendet 48.650 Ausweise

[22.10.2015] Ab sofort versendet die Techniker Krankenkasse (TK) Bremen Organspende-Ausweise an ihre 48.650 Kunden ab 16 Jahren in der Stadt Bremen.  mehr»

72.  Allgemeinmedizin: Weiterbildung regt in Bremen auf

[21.10.2015] Die allgemeinmedizinische Weiterbildung sorgt in Bremen für Ärger. Der Hausärzteverband kritisiert die Landesärztekammer scharf.  mehr»

73.  Bremen: Hausarztpraxen als Pfeiler der Flüchtlingsversorgung

[09.09.2015] Wo die Bremer Gesundheitsbehörde an Grenzen gerät, soll ein neu geknüpftes Hausarztnetz einspringen.  mehr»

74.  Göttingen: Uni siebt bei Lehrkrankenhäusern

[08.09.2015] Die Universitätsmedizin Göttingen dünnt ihr Netz von Lehrkrankenhäusern aus. Allein in Bremen sollen vier der bisher sechs Kliniken keine neue Kooperationsvereinbarung erhalten. Vorausgegangen war diesem Schritt eine Evaluation.  mehr»

75.  Auch in NRW: Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt

[28.08.2015] Medienberichten zufolge erhalten Asylbewerber künftig auch in Nordrhein-Westfalen die Gesundheitskarte. Kassen und kommunale Spitzenverbände hätten sich darauf geeinigt. NRW folgt damit dem Beispiel von Hamburg und Bremen.  mehr»

76.  Niedersachsen: Schwierige Kooperation

[28.08.2015] Niedersachsens Kliniken im Umland könnten unwirtschaftlich werden, wenn weiter so viele Patienten nach Bremen abwandern. Dort locken spezialisierte Angebote.  mehr»

77.  Hygiene: Avatar macht Klinikmitarbeiter fit

[21.08.2015] "Sorgfältige Krankenhaushygiene beginnt bei der konsequenten, umfassenden und ständigen Schulung der Mitarbeiter", so Olaf Woggan, Vorstandschef der AOK Bremen/Bremerhaven.  mehr»

78.  Bremen: Keine medizinische Tests bei jungen Flüchtlingen

[19.08.2015] Die Bremer Ausländerbehörde ist kulanter als die in Hamburg: Die Behörde an der Weser bemüht keine medizinischen Tests, um das Alter von Flüchtlingen fes  mehr»

79.  Gesundheitsökonomen raten: Chipkarte für Asylbewerber

[24.07.2015] Gesundheitsökonomen empfehlen, Asylbewerber so früh wie möglich in die GKV-Regelversorgung aufzunehmen. Sie haben errechnet: Die gegenwärtige Praxis kostet fast 40 Prozent mehr.  mehr»

80.  Kommentar zu Bremen: Begrenzter Spielraum

[15.07.2015] Viel Spielraum hat die Bremer Koalition nicht: 20 Milliarden Euro Schulden drücken auf den Planungseifer im kleinsten Bundesland. Naturgemäß stehen die Krankenhäuser im Mittelpunkt der Kostenplanungen, vor allem die vier Häuser des Verbundes "Gesundheit Nord".  mehr»