Ärzte Zeitung online, 01.06.2017

Koalitionsgespräche in NRW

Spekulationen um Karl-Josef Laumann

KÖLN: In Nordrhein-Westfalen laufen die Verhandlungen von CDU und FDP über die Bildung einer neuen Landesregierung. Die beiden Parteien haben zu den verschiedenen Themenbereichen insgesamt 13 Arbeitsgruppen gebildet, plus eine Unterarbeitsgruppe "Digitales". Die Arbeitsgruppe zum Thema "Arbeit, Soziales, Gesundheit und Pflege" wird auf Seiten der CDU vom Patientenbeauftragten der Bundesregierung Karl-Josef Laumann geleitet, für die FDP von Johannes Vogel, dem Generalsekretär der Liberalen in NRW. Die exponierte Rolle Laumanns nährt die schon länger anhaltenden Spekulationen, dass er wie bereits von 2005 bis 2010 Arbeits-, Gesundheits- und Sozialminister im bevölkerungsreichsten Bundesland werden könnte. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »