61.  Nordrhein: Koordination bei Psychotherapeuten-Ausbildung angemahnt

[03.04.2019] Die Reform der Psychotherapeuten-Ausbildung zwingt zu mehr Kooperation bei der Versorgung, mahnt Professor Arno Deister von der DGPPN vor Kammervertretern.  mehr»

62.  Bundesländer-Vergleich: Woher die Organspender kommen

[02.04.2019] 955 Organspender gab es nach neuen DSO-Zahlen 2018 in Deutschland. Wir zeigen auf, aus welchen Bundesländern die meisten kamen.  mehr»

63.  Westfalen-Lippe: Gute Erfahrung mit „Integrierter Leitstelle“

[01.04.2019] Kürzere Wartezeiten und echte Notfälle herausfiltern lautet das Ziel des Projekts dreier westfälischer Kreise.  mehr»

64.  Patientenorientierung: Henke warnt vor Polemik

[29.03.2019] Nordrheins Kammerchef Henke hält Vorhaltungen der Kassen, Ärzte sollten sich patientenfreundlicher zeigen, für abwegig. Kassenvertreter sollten vor der eigenen Tür kehren.  mehr»

65.  Heimversorgung: Kooperation ist der Schlüssel

[28.03.2019] Die Versorgung von Pflegeheimbewohnern benötigt interprofessionelle Strukturen. Seit die KVWL 2014 Strukturverträge aufgelegt hat, steigt die Qualität.  mehr»

66.  Laumanns Rundumschlag: „Eine Bundes-AOK kann er sich von der Backe putzen“

[27.03.2019] Für seinen Plan, die AOKen bundesweit zu öffnen, erhält Bundesgesundheitsminister Spahn nicht nur Lob. Mit scharfen Worten hat sich NRW-Gesundheitsminister Laumann auf dem Kongress des Westens dagegen gewandt. Auch Ärzte, Kliniken und GBA bekamen ihr Fett ab.  mehr»

67.  Kinder im Auto: Pädiater pro Rauchverbot

[25.03.2019] Pädiater begrüßen Initiative für Gesetzentwurf, der Rauchen im Auto mit Kindern verbietet.  mehr»

68.  Nordrhein: Honorar steigt 2019 um 76,5 Millionen Euro

[25.03.2019] KV und Kassen zeigen sich zufrieden mit dem Abschluss. Das Honorarvolumen steigt um 1,7 Prozent.  mehr»

69.  Gesundheitskongress: Uni Essen auf dem Weg zum Smart Hospital

[25.03.2019] Beim 7. interdisziplinären Gesundheitskongress soll Digitalisierung ganzheitlich gedacht werden.  mehr»

70.  Westfalen-Lippe: Antibiotika-Reporting kommt gut an

[25.03.2019] Die KV Westfalen-Lippe (KVWL) macht gute Erfahrungen mit ihrem speziellen Antibiotika-Reporting. Die gezielte Information einzelner Arztgruppen über Art und Häufigkeit ihrer verordneten Antibiotika kommt bei den Ärzten gut an und stößt bei anderen KVen auf großes Interesse, so die KVWL.  mehr»