21.  Praxisabgabe via MVZ: Der heiße Wettbewerb um die Arztsitze

[05.01.2018] Mit der MVZ-Gründung und dem Aufkauf von Arztsitzen drängen Klinikkonzerne in den ambulanten Versorgungsbereich. Einige KVen sehen dies mit Sorgen.  mehr»

22.  Westfalen-Lippe: Einigung verringert Honorarabstand zu Kollegen

[21.12.2017] Die Erhöhung der Honorare um 165 Millionen Euro für 2017 und 2018 verringert in Westfalen-Lippe den Vergütungsabstand zu anderen KV-Regionen. Gleiches Geld für gleiche Leistungen gibt es aber immer noch nicht.  mehr»

23.  Notfalldienst: KVWL ändert Haltung zu Triage am Telefon

[13.12.2017] Die ausschließlich telefonische Beratung von Patienten im Notfalldienst lässt sich in der Regel nicht abrechnen. Dagegen regt sich Widerstand.  mehr»

24.  Nach heftigem Streit: Westfalen-Lippe ändert Kurs bei den Plausi-Zeiten

[11.12.2017] Nach heftiger Kritik lenkt die KVWL ein und geht Regeländerungen bei der Plausibilitätsprüfung an. In Zukunft sollen Rückforderungen geringer ausfallen.  mehr»

25.  KVWL: Westfalen-Lippe - Doch noch Einigung bei Honorar

[08.12.2017] In Westfalen-Lippe haben sich die KV und die Krankenkassen auf einen Honorarvertrag für 2017 und 2018 verständigt. Danach steigt die Gesamtvergütung in den beiden Jahren zusammen um 165,8 Millionen Euro. Das Honorarvolumen 2016 hatte 3,55 Milliarden Euro betragen.  mehr»

26.  KV-Vize Nordmann fordert: Notfallversorgung - Ideen statt Vorwürfe

[06.12.2017] Der ritualisierte Streit um die Organisation der Notfallversorgung geht West-falen-Lippes KV-Vize Nordmann gehörig auf die Nerven. Die Portalpraxen in der KV-Region zeigten, die Kooperation funktioniert.  mehr»

27.  Honorarstreit: KV Westfalen-Lippe und Kassen umschiffen das Schiedsamt

[04.12.2017] In Westfalen-Lippe zeichnet sich ein Ende des Ringens um einen Honorarabschluss ab. Kurz vor dem angesetzten Termin beim Schiedsamt haben sich die KV Westfalen-Lippe (KVWL) und die Krankenkassen noch einmal an den Verhandlungstisch gesetzt.  mehr»

28.  Bedarfsplanung: 570 neue Hausärzte fürs Ruhrgebiet

[27.11.2017] Nachdem der GBA den Sonderstatus des Ruhrgebietes aufgehoben hat, wird nun der Weg für mehr Arztsitze frei. Diese sollen allerdings schrittweise, über einen Zeitraum von zehn Jahren zur Verfügung stehen.  mehr»

29.  Entlassmanagement: Kammer Westfalen-Lippe und der MB geißeln neue Pflicht-Konferenzen

[07.11.2017] Die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) und der Landesverband Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz des Marburger Bundes (MB) wettern gegen das neue standardisierte Entlassmanagement in den Kliniken. Zulasten der Patientenversorgung werde neue Bürokratie aufgebaut, kritisieren sie.  mehr»

30.  Westfalen-Lippe: Die Mauer beim Palliativvertrag ist eingerissen

[30.10.2017] Allgemeine und spezialisierte Palliativversorgung getrennt nebeneinander: Das macht keinen Sinn, fanden KV und Kassen in Westfalen-Lippe. Der neue Palliativvertrag geht andere Wege und kommt gut an.  mehr»