71.  KVen berichten: Erste Prüfanträge zu Cannabis-Verordnung

[19.03.2018] Die Verordnung cannabishaltiger Arzneimittel zählt nicht zu den Praxisbesonderheiten, betont die KV Rheinland-Pfalz. Zwei KVen berichten, dass erste Einzelfall-Prüfanträge bereits vorliegen.  mehr»

72.  Rheinland-Pfalz: Gesundheitsteam arbeitet "vor Ort" in Ludwigshafen

[08.03.2018] Gesundheitsangebote dorthin bringen, wo sie dringend gebraucht werden das will  mehr»

73.  Krankenkassen: Selbsthilfegruppen erhalten 1,6 Millionen Euro

[01.03.2018] Die gesetzlichen Krankenkassen haben der Selbsthilfe in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr rund 1,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das teilt die AOK mit, die kassenartenübergreifend die Gemeinschaftsförderung übernommen hat.  mehr»

74.  Niederlassung: "1,0-Abiturienten scheuen das Risiko"

[28.02.2018] Der ärztliche Nachwuchs soll für die Allgemeinmedizin begeistert werden - und für den Gang aufs Land. Rheinland-Pfalz will mit einem Masterplan junge Ärzte ködern.  mehr»

75.  Rheinland-Pfalz: Kassen monieren Höhe der Klinikinvestitionen

[26.02.2018] Die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz erhalten in diesem Jahr 66 Millionen Euro für bauliche Investitionen.  mehr»

76.  Rheinland-Pfalz: Niemeyer neue AOK-Chefin

[21.02.2018] Dr. Martina Niemeyer wird neue Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland. Die 51-Jährige tritt die Nachfolge von Dr. Irmgard Stippler an, die zur AOK Bayern wechselt.  mehr»

77.  Pflegeleistungen: Pflegekasse muss zügig entscheiden

[21.02.2018] Spätestens nach 25 Arbeitstagen muss eine Pflegekasse über Anträge auf Pflegeleistungen entschieden haben. Darauf weist aktuell die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hin.  mehr»

78.  Honorar: Pfalz-KV gewinnt Streit um Wohnausländer

[06.02.2018] Der Sitz der Krankenkasse entscheidet darüber, welche KV von sogenannten Wohnausländern profitiert.  mehr»

79.  Familienversicherte: Regress: Arzt und KV einigen sich bei Regressfall

[05.02.2018] Die Prüfgremien dürfen sich die Verordnungen für Familienversicherte nur dann gesondert vorknöpfen, wenn diese in der Vergleichsgruppe mindestens 20 Prozent der Fälle ausmachen. Darauf hat das Bundessozialgericht (BSG) hingewiesen.  mehr»

80.  Familienversicherte: Regress: Arzt und KV einigen sich

[05.02.2018] Die Prüfgremien dürfen sich die Verordnungen für Familienversicherte nur dann gesondert vorknöpfen, wenn diese in der Vergleichsgruppe mindestens 20 Prozent der Fälle ausmachen. Darauf hat das Bundessozialgericht (BSG) hingewiesen.  mehr»