Ärzte Zeitung online, 16.05.2019

Sachsen

Klinikneubauten eröffnet

ANNABERG-BUCHHOLZ/PLAUEN. In Erzgebirge und Vogtland sind zwei Klinikneubauten eröffnet worden. Beim Erzgebirgsklinikum Annaberg-Buchholz wurde die Notfallaufnahme für rund 4,7 Millionen Euro modernisiert.

Die Liegendanfahrt sei verlegt und die medizinische Struktur der Notfallaufnahme neu aufgebaut worden, teilte das sächsische Sozialministerium mit.

Das Plauener Vogtland-Klinikum bekam für rund 5,8 Millionen Euro einen Erweiterungsbau für die Abteilung für Psychotherapie und Psychosomatik. Der zweigeschossige Anbau biete Platz für 20 Betten sowie Therapie- und Ruheräume.

In Plauen gab es rund 4,7 Millionen Euro Fördermittel des Freistaats, in Annaberg-Buchholz 2,6 Millionen Euro. (sve)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alkohol am Arbeitsplatz – ein Qualitätskiller und Sicherheitsrisiko

Alkohol im Job? Ein großes Problem, sagen Experten. Bis zu 10 Prozent der Beschäftigten trinken zu viel – vom Azubi bis zum Chef. Die Folgen können gravierend sein. mehr »

Zwischen Petition und Portionen

Zum Europäischen Adipositas-Tag mahnen Verbände und Fachgesellschaften zum Handeln – bei Prävention und Versorgung. mehr »

Rassismus im Pflasterformat?

Die Emotionen kochen bei einem tausendfach kommentierten Tweet über ein Pflaster für Schwarze hoch: Sind die unscheinbaren Medizinprodukte Symbol für Rassismus? mehr »