Ärzte Zeitung online, 12.09.2019

Infektiologie

Zertifikat für Uniklinikum Leipzig

LEIPZIG. Der Bereich für Infektions- und Tropenmedizin des Universitätsklinikums Leipzig ist als Zentrum für Infektiologie zertifiziert worden.

Das Qualitätssiegel sei von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie verliehen worden, teilte das Klinikum mit. Zu den Aufgaben der Abteilung gehöre das Beraten von Ärzten des gesamten Klinikums beim Einsatz von Antibiotika.

Dieses Programm sei während der Zertifizierung besonders gelobt worden. Die Behandlungen würden oft immer komplexer.

„Das hat mit Antibiotikaresistenzen zu tun, aber auch mit dem Import bisher seltener Erkrankungen, die wir eher aus der Tropenmedizin kennen oder sogar ausgerottet glaubten“, sagte Bereichsleiter Professor Christoph Lübbert. (sve)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zukunftsängste belasten junge Krebspatienten

Geldnöte und Zukunftsängste setzen jungen Erwachsenen nach der Diagnose Krebs besonders zu. Onkologen fordern bessere Unterstützung und Beratung aus einer Hand. mehr »

Radiologische Praxen auf dünnem Eis

Früherkennung mittels Röntgenstrahlen ist derzeit nur für Brustkrebs legal. Viele radiologische Praxen, die weitergehende Angebote machen, verstoßen damit gegen das Strahlenschutzgesetz. mehr »

"Es hapert deutlich bei der Prävention"

In der Schlaganfallversorgung ist Deutschland Weltspitze, doch bei der Prävention gibt es große Defizite, findet Professor Hans-Christoph Diener. mehr »