91.  Fehlverhalten im Gesundheitswesen: AOK Plus legt Zahlen vor

[30.08.2016] 832 Hinweisen auf Fehlverhalten aus den Jahren 2014 und 2015 ist die AOK Plus nachgegangen. Bei 40 Prozent stellte sich der Verdacht als begründet heraus.  mehr»

92.  Sachsen: Millionen für ambulanten Hospizdienst

[30.08.2016] Die gesetzlichen Krankenkassen in Sachsen unterstützen den ambulanten Hospizdienst in diesem Jahr mit rund 3,85 Millionen Euro.  mehr»

93.  Sachsen: So viele HIV-Infektionen wie nie zuvor

[26.08.2016] Die Zahl der HIV-Neuinfektionen hat in Sachsen einen neuen Höchststand erreicht.  mehr»

94.  Sachsen: Neue Stipendiaten nach Ungarn

[24.08.2016] Das sächsische Ungarn-Programm zur Gewinnung von Landärzten geht in die vierte Runde.  mehr»

95.  Sachsen: Krankenhauslandschaft auf dem Prüfstand

[23.08.2016] Sachsen will seine Krankenhauslandschaft zukunftsfest machen, ein Gutachten soll dabei helfen. Wohin die Reise geht, bleibt allerdings noch unklar. Die Opposition beklagt Intransparenz und fürchtet die Schließung zahlreicher Kliniken.  mehr»

96.  Sachsen: Kritik an Gutachten zu drohendem Ärztemangel

[22.08.2016] Ein von Sachsen in Auftrag gegebenes Gutachten zeigt: Auf dem Land droht Ärztemangel. Doch an der Einschätzung gibt es auch Kritik.  mehr»

97.  #unterwegsmitGröhe: Studenten übersetzen "Fachchinesisch" der Ärzte

[19.08.2016] Oft hapert es in der Kommunikation zwischen Patient und Arzt - vor allem, wenn der Arzt seine Diagnose in reiner Fachsprache übermittelt. Beim Projekt "Was hab ich?" übersetzen Medizinstudenten. Gründer Ansgar Jonietz erklärt im Video die Idee.  mehr»

98.  E-Health: 2,5 Millionen Euro für Demenz-System

[16.08.2016] An der TU Chemnitz arbeiten Wissenschaftler an einem Assistenzsystem, mit dem Demenzkranke länger daheim wohnen bleiben könnten.  mehr»

99.  Sachsen: Einzelregresse gehen oft durch

[02.08.2016] Vier von fünf Einzelregress-Anträgen endeten im vergangenen Jahr mit Zahlungen der betroffenen Ärzte. Die KV fordert, junge Ärzte vor Regressen zu schützen.  mehr»

100.  Sachsen: Neues Model für Flüchtlings-Versorgung

[21.07.2016] Sachsen testet ein neues Modell zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen auf dem Land. Asylbewerber im Landkreis Bautzen können sich nun auch ohne akuten Notfall in einem Krankenhaus der Region ambulant behandeln lassen, wie Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) erklärte.  mehr»