Apotheker plus, 24.09.2010

FREIZEIT-SCOUT

Frisch: Mit 40 ist noch immer Zeit, wieder neu zu beginnen

Frisch: Mit 40 ist noch immer Zeit, wieder neu zu beginnen

Klassisches Midlife-Thema frisch beschrieben:

Vera, 40 Jahre, hat sich komfortabel etabliert.

Da findet sie heraus, dass ihr Mann sie betrügt.

Aus den Versuchen, ihn mit Hilfe ihrer Freundin und eines schwulen Halbtürken zurückzugewinnen, erwachsen neue Lebensziele

 

Farbenfroh: Facettenreiche Ausstellung zeigt Werke des französischen Impressionisten Pierre Bonnard

Frisch: Mit 40 ist noch immer Zeit, wieder neu zu beginnen

Mehr als 180, meist farbenfrohe Werke des französischen Spätimpressionisten Pierre Bonnard sind derzeit in Wuppertal zu sehen.

Unter dem Titel "Magier der Farbe" werden Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Fotografien des Künstlers gezeigt, der zwar mit den Impressionisten Monet und Renoir befreundet war, aber seinen Stil mit komplizierten Kompositionen und raffinierter Farbigkeit weiterentwickelte

 

Filmreif: Coelho-Bestseller über Frust und Lust am Leben bald im Kino

Frisch: Mit 40 ist noch immer Zeit, wieder neu zu beginnen

Der Selbstmord ist missglückt, die Folgeschäden aber so gravierend, dass die Ärzte Veronika (Sarah Michelle Gellar) nur noch eine kurze Lebenszeit einräumen.

Erst jetzt beginnt sie so zu leben, wie sie möchte.

Traurig, romantisch und intensiv gespielt

Topics
Schlagworte
ApothekerPlus (1302)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »