Apotheker plus, 17.12.2010

Preisgekrönte ISG-Kampagne

Beim Internationalen Kreativitätswettbewerb wurde das Freiburger Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit für seine Kampagne zu Arzneifälschungen geehrt.

Preisgekrönte ISG-Kampagne

Die ISG-Kampagne setzt auf eine drastische Bildsprache.

© Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit

Sie zählen neben dem "Cannes Lions International Festival of Creativity" zu den größten Kreativwettbewerben der Welt - die CLIO Awards in New York. Dieses Jahr traten dabei in der neuen Kategorie Healthcare mehr als 1000 Arbeiten aus 27 Ländern gegeneinander an.

Unter den Beiträgen, die es auf die Shortlist schafften, befand sich auch die ISG-Kampagne gegen Arzneimittelfälschungen. Es waren nur sechs weitere deutsche Beiträge vertreten. Jede Arbeit musste drei Runden strenger Bewertung durch Healthcare-Experten aus aller Welt überstehen. Und tatsächlich gelang dem gemeinnützigen Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit (ISG) e.V. mit einem Bronze CLIO Award ein Erfolg auf ganzer Linie.

Die Kampagne, die vor der Einnahme gefälschter Medikamente bei sexuellen Funktionsstörungen warnt, macht auf dubiose Internetangebote aufmerksam. Denn die verschreibungspflichtigen Medikamente gegen Sexualstörungen werden dort vielfach rezeptfrei in großen Mengen, in verschiedenen Kombinationen und zu hohen Preisen offeriert.

Doch damit handeln sich Käufer oft mehr gesundheitliche Gefahren als Freude ein. So könne es bei gefälschter Ware etwa zu Vergiftungen kommen, beispielsweise durch enthaltene gefährliche Lösemittel, erinnert das ISG.

Sabine Pirnay-Kromer, Geschäftsführerin des ISG freut sich über den Erfolg der Kampagne: "Mit unserer Idee haben wir ein heikles Thema optisch stark umgesetzt."

Die Kampagne weist auch auf das Beratungsangebot des ISG hin: Medizinisch geschulte Mitarbeiter beantworten vertraulich und diskret Fragen zu Gesundheit und Sexualität am Telefon oder per Email und empfehlen Ansprechpartner wie Ärzte und Therapeuten. (run)

www.isg-info.de oder www.faelschungs-sicher.de

Topics
Schlagworte
ApothekerPlus (1302)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »