ArztOnline, 30.06.2010

Logout

Telefonieren? Wie langweilig!

Packt ein Patient demnächst in der Praxis sein Handy aus, oder will ein Freund bei der nächsten Gartenparty vermeintlich mit seinem neuen Mobile Phone telefonieren, sollten nicht nur Ärzte achtsam sein. Vor allem, wenn mit dem schönen neuen Gerät vor der eigenen Nase herumgefuchtelt wird.

Alles, was arzt tut oder sagt, könnte nämlich direkt auf YouTube landen. Und das auch noch in hochauflösender Qualität.

Die Zeiten, wo schräge Fotos und Videos wenigstens unscharf im Internet landeten und man vielleicht doch nicht zu erkennen war, sind vorbei. Sony Ericsson ist der erste Anbieter, der sein Mobile Phone mit einer Kamera ausgerüstet hat, die in HD-Qualität (High Definition) aufzeichnet. Nicht nur das, die Kamera ist innerhalb von zwei Sekunden aufnahmebereit und der Direkt-Link zu YouTube ist auch integriert. So kommt das Video schneller ins Web. Dazu trägt das Gerät den passenden Namen: Vivaz, was aus dem spanischen übersetzt lebendig heißt. Die nächste Peinlichkeit also bitte nur in den eigenen vier Wänden! (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »

ArztOnline: Neue Kartenleser – Jetzt startet der Praxisbetrieb

Die Uhr tickt: Bis Ende September müssen die Kartenleser bestellt sein. Ab Oktober soll der Praxisbetrieb starten. Die aktuelle ArztOnline zeigt, wie sich die neuen Kartenleser in die Praxis-EDV integrieren lassen und wo Praxisteams schnelle Hilfe erhalten.

Themen der aktuellen Ausgabe vom 14. September 2011: