Ernährung, 26.02.2009

Ungewollter Gewichtsverlust durch zuckerfreien Kaugummi

Die gewohnheitsmäßig hohe Einnahme des in großen Mengen abführend wirkenden Zuckeraustauschstoffes Sorbitol führte bei einer 21-jährigen Frau zu diffusen Bauchschmerzen. Das berichteten Wissenschaftler der Charité Berlin kürzlich im British Medical Journal (BMJ 336, 2008, 96). Acht Monate litt sie zudem unter einer Diarrhoe mit vier bis zwölf wässrigen Stühlen täglich. Während dieser Zeit nahm sie elf Kilogramm ab, der BMI betrug nur noch 16,6 kg/m

2

.

Die Befragung ergab, dass die Patientin täglich etwa 18 bis 20 g Sorbitol (ca. 1,25 g Sorbitol/Kaugummistreifen) zu sich nahm. Nach Beginn der sorbitolfreien Diät normalisierte sich die Stuhlfrequenz, ein Jahr später wog sie sieben Kilogramm mehr.

Bei einem 46-jährigen Mann waren die Gewichtsverluste durch sorbitolhaltige Kaugummi und Bonbons noch stärker ausgeprägt: Er verlor innerhalb eines Jahres 22 kg. Die Ernährungsanamnese ergab, dass er täglich ca. 20 Streifen zuckerfreien Kaugummi und bis zu 200 g Kaubonbons verzehrt hatte. Das entspricht einer Sorbitolmenge von etwa 30 g. Unter sorbitolfreier Diät normalisierte sich die Stuhlfrequenz, sechs Monate später wog der Patient bereits fünf Kilogramm mehr. (kig)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »

ernährung

Das Special "ernährung" will Sie mit Beiträgen zu einem Themenschwerpunkt und Hintergrundinformationen in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Themen der aktuellen Ausgabe vom 15. Juli 2009: