Ärzte Zeitung, 30.10.2007

TIPP DES TAGES

Verlinkung im Web kann kritisch sein

Die Information über Selbstzahlerleistungen auf der eigenen Website ist ein wichtiger Service für Patienten. Doch auch wenn die Werbebeschränkungen für Ärzte teilweise gefallen sind, gibt es doch noch einige Fußangeln, unter anderem im Heilmittelwerbegesetz.

So darf die Information im Web - und auch in der Praxis - einen Patienten weder dazu drängen, die Leistung in Anspruch zu nehmen, noch darf sie falsche Erwartungen wecken. Eine Verlinkung auf Hersteller von Medizingeräten, mit denen in der Praxis gearbeitet wird, ist ebenfalls kritisch, selbst wenn der Hersteller seriös über seine Leistung informiert.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »